Tätigkeiten, Berufe und Jobs auf der Bohrinsel

Da eine Bohrinsel oft komplett autark ist, müssen die meisten Arbeiten direkt vor Ort erledigt werden. Daher kommen auf Bohrinseln oft die verschiedensten Jobs und Tätigkeiten zum Einsatz. Sowohl Männer als auch Frauen werden eingestellt. So fallen natürlich neben der typischen Hauptarbeit auf einer Bohrinsel wie dem fördern nach Erdöl verschiedenste zusätzliche Arbeiten an.

Offshore-Sicherheitskurs

Praktischer Sicherheitskurs.Der Sicherheitskurs für das arbeiten auf der Bohrinsel ist oft ohne Abschlussprüfung, dauert ca. 1 - 2 Tage und beinhaltet erste Hilfemaßnahmen, Brandvorkehrung, Notwasserung usw. Die gesundheitliche Untersuchung und der Sicherheitskurs werden immer intern durchgeführt. Der Vorteil ist das es für Sie völlig kostenlos ist. In 100 Jahren werden die Ölreserven der Welt aufgebraucht sein davon gehen viele Wissenschaftler aus. Geologen und Ingenieure versuchen ständig neue Ölquellen zu finden.

Alltag auf Ölbohrinseln

Norwegischer Driller.Da eine Bohrinsel oft vollständig autark ist, müssen die meisten wichtigen Arbeiten direkt vor Ort erledigt werden. Daher kommen auf Bohrinseln oft verschiedenste Jobs aus diversen Berufsgruppen zum Einsatz. Sowohl Männer als auch Frauen werden auf Bohrinseln eingestellt. So fallen neben der Hauptarbeit auf einer Bohrinsel, dem Bohren, zahlreiche zusätzliche Arbeiten an. Oftmals ist ein Großteil der Arbeiter auf einer Bohrinsel nicht nur mit dem Bohren beschäftigt sondern auch mit der täglichen Wartung.

Wichtige Voraussetzungen

Einweisung für den Einsatz.Um für einen Job auf einer Bohrinsel in Frage zu kommen muss man volljährig sein. Auf einer Bohrinsel eine Lehre zu machen, ist nicht möglich, da die Arbeit sehr hart ist und selbst die kleinsten Fehler nicht zu verzeihen sind. Des Weiteren müssen Sie für einen Job auf einer Bohrinsel natürlich körperlich absolut fit und gesund sein. Kleinere Schwächen wie zum Beispiel eine Brille stellen kein Problem dar. Wenn man als Mitarbeiter bei einer Bohrfirma anheuern will wäre eine fertige Berufsausbildung natürlich vorteilhaft.

Anreise & Unterkunft

Anreise per Helikopter.Die übliche Anreise zur Bohrinsel / Ölplattform erfolgt in der Regel via Helikopter. Oftmals dienen diese auch zum Transport von Material, was auf der Plattform dringend benötigt wird. In Ausnahmefällen auch per Schiff. Die Helikopter haben Ihre festen Standorte auf dem Festland, von wo aus sie auch starten. Geflogen wird zu festen Zeiten. Die Unterbringung auf einer Bohrinsel erfolgt in 1 - 2 Zweibettzimmern, welche dem Standard eines guten Hotels entsprechen. Die Kabinen verfügen über TV und Warmdusche.

Trusted Worldwide Logo.

Bohrhelfer & Hilfskräfte

Bohrhelfer vor Ölförderturm.

• Bohrhelfer und Hilfskräfte haben im folgende Aufgaben: Rost abkratzen, streichen, reinigen, schrubben, transportieren, helfen bei der Versorgungsannahme. Sie sind dafür zuständig das nötige Material etwa die Teile der Bohrgestänge in der richtigen Reihenfolge auszulegen und zuzureichen. Bohrhelfer sind auch für die Chemikalien zur Zubereitung der Bohrflüssigkeit zuständig.

 

Weitere Tätigkeiten für Hilfskräfte auf Bohrinseln sind das Entrosten von Gestänge, die Bereitstellung von Rohren, dem Reinigen und Pflegen der Materialien. Der englische Begriff für Bohrhelfer ist "Roustabout". In einer Bohrmannschaft sind jeweils 4-6 Bohrhelfer beschäftigt.

Bohrmannschaften

Roughneck Team am Bohrkopf.• Roustabout (Bohrhelfer) erhalten auf internationalen Bohrinseln im ersten Berufsjahr bis zu 3.000 Euro Netto pro Monat.

• Roughneck (Bohrarbeiter) verdienen im ersten Berufsjahr zwischen 4.000 - 4.500 Euro Netto pro Monat.

• Driller (Bohrgeräteführer) mit z. B. 5 Jahren Berufserfahrung auf Bohrinseln, verdienen ca. 7.000 Euro Netto pro Monat.

• Professionals (Fachkräfte) in der Wartungsabteilung verdienen im ersten Berufsjahr etwa 5.000 Euro Netto pro Monat, je nach Berufsqualifikation und Erfahrung im Arbeitseinsatz.

• Schweißer verdienen etwa 5.000 Euro Netto und Maler und Gerüstbauer liegen etwa bei 4.500 Euro Netto pro Monat. Der englische Begriff für einen Schweißer lautet "Welder".

Industrie & Wartung

Regelmechaniker beim Kontrolltest.• Wartungsfachkräfte mit Facharbeitergesellenbrief und 3-6 Jahren Berufserfahrung von Werften, Industrieinstandhaltung oder von der Bundeswehr verdienen  etwa 4.500 bis 6.000 Euro Netto pro Monat.

• Wartungsmechaniker auf einer Nordseebohrinsel erhalten im ersten Berufsjahr bereits bis zu 5.000 Euro Netto und ab dem 5. Berufsjahr etwa 6.000 Euro Netto pro Monat.

• Elektriker oder Regelmechaniker verdienen auf Nordseebohrinseln im ersten Berufsjahr 5.500 Euro Netto und ab dem 5. Berufsjahr etwa 6.500 Euro Netto pro Monat.

• Montagearbeiter aus Industrie u. Schiffszulieferindustrie verdienen auf Ölförderplattformen,  Montageschiffen, je nach Qualifikation und Berufserfahrung, einschließlich Auslöse und Offshore-Zuschläge etwa zwischen 4.500 Euro bis 5.000 Euro Netto pro Monat.

Hotel- & Gastronomiegewerbe

Küchenpersonal bei der Essenszubereitung.

• Offshore Catering - Küchenpersonal bereitet vier Mahlzeiten pro Tag für 150 bis 250 Personen bzw. auf den kleineren Bohrinseln für etwa 80 bis 100 Mann vor. Gute Jobmöglichkeiten bieten sich hier für Leute mit Berufserfahrung aus dem Hotelgewerbe oder Catering. Für den Cateringbetrieb auf Bohrinseln werden sowohl Bewerber als Schiffskoch (Smutje) oder Servierkraft (Steward) aus der Seefahrt genommen, als auch allgemeine Küchenhelfer und Beschäftige aus dem Hotel- und Gastronomiegewerbe. Da es auf Bohrinseln in den Essenssälen keine Selbstbedienung vom Buffet gibt, wird zusätzliches Bewirtungspersonal gebraucht.

Die Bezahlung liegt knapp doppelt so hoch liegt als in der Gastronomie auf dem Festland. Bereits einfachste Jobs als Zimmerjunge bzw. Zimmermädchen werden mit 2.500 Euro Netto pro Monat bezahlt. Köche mit guten Referenzen verdienen um die 4.000 Euro pro Monat.

Zahlreiche weitere Berufe in der Öl- und Gasindustrie:

Anlageelektriker, Anlagemechaniker, Bohrarbeiter, Bohrführer, Bohringenieur, Bohrturmarbeiter, Bautechniker, Bauzeichner, Bäcker, Bergmechaniker, Blechschlosser,

Brunnenbauer, Elektrotechniker, Elektriker, Elektroniktechniker, Elektromonteur,
Elektroinstallateur, Energieelektroniker, Chemielaborant, Gas und Wasserinstallateur,

Gerüstbauer, Heizungs- und Lüftungsbauer, Hydrauliker, Hotelfachmann, Koch, Industriemechaniker, Instandhaltungstechniker, Informatiker, Isolierer, Isomonteur,

Kantinenmitarbeiter, Kälteanlagenbauer, Kellner, Klempner, Koch, Kranführer, Krankenpfleger, Küchenmeister, Küchenhilfe, Labortechniker, Lackierer, Lagerarbeiter,

Logistik-Koordinator, Maschinenbautechniker, Maschinenschlosser, Maschinist, Materialverwalter, Mechaniker, Maurer, Metallbauer, Metallbautechniker, Servierkraft,

Sanitär-, Maler und Lackierer, Restaurantfachmann, Bäcker, Reinigungspersonal, Schalttafelmonteur, Schiffsmechaniker, Schweißer, Technischer Zeichner, Tischler.